Schutz vor Lebensmittelinfektionen mit Listerien

Relevante Artikel

Empfehlung einer listerienarmen Ernährung bei Behandlung mit bestimmten immunmodulierenden Arzneimitteln

Da die meisten MS-Medikamente in das Immunsystem des Patienten eingreifen, sollten Patienten über potentiell erhöhte Infektionsrisiken vor, während und nach der Behandlung aufgeklärt werden.1

Eine nicht zu vernachlässigende Infektion, die bei Immungeschwächten und Schwangeren auftreten kann, ist die Listeriose.3. Listeriose, die durch Listeria monocytogenes verursacht wird, ist vor allem eine lebensmittelbedingte Infektionskrankheit. Listerien werden unter anderem in einer Vielzahl tierischer Lebensmittel wie Fisch-, Fleisch- und Milchprodukten, aber auch auf pflanzlichen Lebensmitteln wie z.B. vorgeschnittenen Salaten gefunden, wenn diese roh, bzw. nicht pasteurisiert sind.3

Um eine Infektion mit diesen Mikroorganismen zu vermeiden, ist es empfehlenswert, dass Ihre Patienten, die mit bestimmten immunmodulatorischen Substanzen behandelt werden, eine listerienarme Diät ab 2 Wochen vor der Behandlung, während und mindestens 4 Wochen nach der Behandlung einhalten.2

Empfehlung an Ihre Patienten, um eine Infektion mit Listerien zu vermeiden

Keine Aufnahme von folgenden Lebensmitteln:4

  • Rohmilch und Rohmilchprodukte bzw. diese zuvor mindestens 2 Minuten bei einer Kerntemperatur von 70 °C erhitzen
  • Weichkäse (z.B. Brie, Camembert) bzw. Schmierkäse oder Käse mit einer weißen Schimmelrinde sowie Blauschimmel-Käse wie Stilton, Gorgonzola oder Roquefort
  • aufgeschnittene oder in Folie abgepackte Wurst
  • kalt geräucherter/fermentierter Fisch (z.B. Graved Lachs)
  • roher Fisch, rohe Meeresfrüchte (z.B. Sushi, Austern)
  • Paté und rohes oder nicht durchgegartes Fleisch sowie rohe oder weich gekochte Eier
  • Offene Salate, Sandwiches, Meeresfrüchte und ähnliches vom Verkaufsstand
  • vorgeschnittene verpackte Blattsalate

Im Haushalt ist ein hygienischer Umgang mit Utensilien, Flächen und Verpackungen ratsam:4

  • gründliches Händewaschen vor und nach der Zubereitung von Speisen
  • Verwenden von sauberen Handtüchern, evtl. von Einmalhandtüchern, zum Abtrocknen der Hände
  • zur Vermeidung von Kreuzkontaminationen im Kühlschrank rohe Lebensmittel getrennt von verzehrfertigen Lebensmitteln lagern
  • Kühlschrank einmal wöchentlich reinigen; im Gegensatz zu vielen anderen Bakterien können sich Listerien auch bei Kühlschranktemperatur (4 °C) noch vermehren
  • Kühlkette nicht unterbrechen und Kühl- bzw. Gefrierschranktemperatur regelmäßig überprüfen
  • Lebensmittel nach Überschreiten des Verbrauchs- oder Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr konsumieren
  • verschimmelte Lebensmittel wegwerfen
  • Haustiere generell vom Küchenbereich fernhalten

 

Weitere Informationen sowie eine Broschüre für Ihre Patienten finden Sie hier.

 

Zusammenfassung

Zwar gibt es keine grundsätzlichen Unterschiede der Therapieregime bei der MS zwischen Mann und Frau, doch sind bei der Behandlung von Frauen einige Besonderheiten in der Betreuung zu beachten. So kann es notwendig werden, die MS- Therapie oder auch eine begleitende Behandlung den unterschiedlichen Lebensphasen der Frau anzupassen. Zu berücksichtigen ist bei Frauen mehr als bei Männern zudem die Frage der Familienplanung, um bei einem aktuellen Kinderwunsch eventuell erforderliche Therapieanpassungen frühzeitig vornehmen zu können.

MS Ikon Referenzen

Referenzen

  1. DGN / KKNMS Leitlinie zur Diagnose und Therapie der MS, Online-Version (2014); https://www.kompetenznetz-multiplesklerose.de/wp-content/uploads/2016/02/dgn-kknms_ms-ll_20140813.pdf (Letzter Zugriff: 27.07.2020)
  2. Leitfaden für Ärzte, Behandlung mit LEMTRADA® (Alemtuzumab) bei Patienten mit schubförmig-remittierender Multipler Sklerose; https://mein.sanofi.de/produkte/Lemtrada/Downloads?id=fe6da4fb-69d4-414d-96fd-662f653d0e88 (Letzter Zugriff: 27.07.2020)
  3. Robert Koch Institut, Listeriose; rki.de/DE/Content/InfAZ/L/Listeriose/Listeriose.html (Zugriff im 27.07.2020)
  4. Schutz vor Lebensmittelinfektionen mit Listerien; https://www.bfr.bund.de/cm/350/verbrauchertipps-schutz-vor-lebensmittelinfektionen-mit-listerien.pdf (Letzter Zugriff: 27.07.2020)

MAT-DE-2001265 v1.0 (07/2020)

Für Fachkreise

Bitte loggen Sie sich ein, um ausführliches fachliches Informations- und Serviceangebot zu erhalten.

DocCheck-Login

Für Patienten

MS Begleiter informiert Erkrankte und ihre Angehörigen rund um das Leben mit MS

www.ms-begleiter.de