Aktuelle Informationen zu Covid-19 im Zusammenhang mit MS

Slide Kit zum Thema SARS-CoV-2, COVID-19 & Impfung

COVID: Erhöhtes Risiko bei MS?

Gegen SARS-CoV-2 impfen?

Risiken und Chancen von Immuntherapien während der COVID-19-Pandemie

Europäisches Patientenregister LEOSS

Neurologische Immuntherapie in Zeiten von COVID-19

Risiken und Chancen der krankheitsmodifizierenden MS-Therapien auf das SARS-CoV-2-Infektionsrisiko

Neuroimmunologische Erkrankungen und COVID-19

In einem Interview in NeuroLive analysiert Prof. Dr. Heinz Wiendl Risiken und Strategien verschiedener MS-Therapien im Hinblick auf eine SARS-CoV-2-Infektion. Er beleuchtet außerdem, weshalb MS-Patienten möglicherweise ein weniger hohes Risiko haben an COVID-19 zu erkranken.

Multiple Sklerose und Corona – Teil 1

PD Dr. Buttmann stellt aktuelle Registerdaten aus aller Welt vor.

Multiple Sklerose und Corona – Teil 2

PD Dr. Buttmann gibt einen Überblick zu den bisherigen Therapieempfehlungen.

Sowohl die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) als auch das Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) haben Stellungnahmen mit Hinweisen zur Anwendung von MS-Immuntherapeutika vor dem Hintergrund des Coronavirus SARS-CoV-2 veröffentlicht.

 

Hier gelangen Sie zu den DMSG-Empfehlungen für Multiple Sklerose-Erkrankte zum Thema Corona-Virus

 

Hier gelangen Sie zur Stellungnahme des Kompetenznetzes Multiple Sklerose

 

Hier gelangen Sie zu den Ansätzen von Sanofi zur Bewältigung der Herausforderungen durch COVID-19